Montag, 30. Juni 2014

My Kid wears * jetzt wirds LÄSSIG

In der vergangenen Woche drehte sich bei uns alles um unsere Töchter und ihre (Vor-)Liebe zu dem Thema "Pferde". In dieser Woche lassen wir die Mädels mal außen vor. Heute zeige ich euch etwas, was mein Großer in der letzten Zeit bekommen hat und ab morgen geht es dann weiter mit dem SchnabelinaHipBag-SewAlong-Bericht (wow, was für ein Wort!).

Mein Sohn hat sich schon seit Längerem eine neue "Jogginghose" für zu Hause und den heimischen Garten gewünscht... mhm... Jogginghose? Nö! ...
Da kam mir die Neuauflage der coolen LÄSSIG 2.0 von Yvonne alias Leni Pepunkt doch gerade Recht.

    


Bevor ich die Knöchelbündchen angenäht habe, ließ ich den Sohnemann das neue Stück anprobieren und es war ihm viel zu weit an den Beinen *argh* ... also habe ich die Beine in der Weite um gute 3 Größen schmaler gemacht. Nun gefällt ihm seine LÄSSIG 2.0 supergut und er hat auch schon gefragt, ob ich ihm noch eine nähe. Sehr gut! Hab ich wohl alles richtig gemacht.

Aber nun erst einmal ein paar Fotos:

 
    
 
 
Im Schnittmuster sind sehr lange Knöchelbündchen vorgesehen. Das finde ich sehr schön.
So kann man sie entweder umkrempeln oder lang tragen.
 
 

 
Mein Sohn sagte mir, er könne dadurch die Hose gut 2 - 3 Jahre tragen... nun denn! Meinetwegen!
Ich würde mich sehr freuen, sie so lange an ihm sehen zu dürfen.
 
 
 
Auch am Bauch ist das Bündchen etwas breiter. Ich habe für die Bündchen keine Bündchenware verwendet, sondern normalen Jersey. Bündchenware leiert immer nach einiger Zeit so aus und ich wollte in das breite Bauchbündchen kein extra Gummiband einziehen.
 
Die über die gesamte Seite verlaufende Tasche habe ich innen mit dem Hauptstoff versehen.
Ein letzter Blick in seine Tasche, bevor er es nicht mehr zulässt :-)
 

Nach langer Zeit kann ich meinen Sohn - ähm seine neue LÄSSIGe Hose - zu Fräulein Rohmilch schicken.

Eine schönen Wochenstart Euch allen!

JANuAry


Schnitt: Lässig 2.0 von Leni Pepunkt
Stoffe: Jerseys vom Stoffmarkt HH/HRO
verlinkt: Made4Boys, für Söhne und Kerle, Kiddikram
 
 
 
 

Sonntag, 29. Juni 2014

SchnabelinaHipBag-SewAlong * endlich geht es los

Aus gegebenem Anlass setze ich mich an meinem FamilienSonntag an den Rechner und schreibe noch schnell einen Post...

Viele von uns haben in den letzten Wochen die Berichte von Rosi verfolgt, in denen sie ihre neue SchnabelinaHipBag vorstellt und zu einem erneuten SewAlong aufruft.

Bereits als sie ihre erste Hüfttasche zeigte, war ich Feuer und Flamme! Denn mir geht es wirklich tagtäglich so, dass ich einige "Kleinigkeiten" in diversen Hosen- und Jackentaschen verstauen muss, die für eine große Tasche einfach zu klein sind.

Was muss ich unterbringen?
Das Smartphone war ja klar ;-), Hausschlüssel, ein paar Taschentücher, vielleicht noch ein kleines Päckchen Gummibärchen und hin und wieder ein bisschen Kleingeld.

Warum?
Ich bin täglich mit meiner kleinen Tochter nach dem Kindergarten noch draußen und da möchte ich einfach keine Handtasche mitschleppen. Wenn das Wetter nicht so dolle ist (wie im Moment leider), ist alles gar kein Problem. Dann passen diese Sachen auch problemlos in meine Jackentaschen. Was aber, wenn es warm ist und man keine Jacke trägt oder gar mal Rock oder Kleid tragen möchte? Genau! Dann wird's schwierig!

Ihr seht also: Ich BRAUCHE eine SchnabelinaHipBag!!!


http://schnabelina.blogspot.de/search/label/SchnabelinaHipBag
 
 
Wer jetzt merkt, dass er genau die gleichen Voraussetzungen oder gar Probleme hat, wie ich... der kann auch noch mitmachen! Morgen geht es los! Aber wie der letzte SewAlong der SchnabelinaBag gezeigt hat, wird es morgen wohl eher ruhig zugehen: Schnittmuster kleben, Stoffauswahl, Zuschnitt und Bügeln... Das Schwierigste ist doch wieder die Stoffauswahl, oder? :-)
 
Also ... ich gehe dann heute Abend mal in meine Stoffkammer ähm an mein Stoffregal und suche die favorisierten Stoffe schon einmal raus....
 
Habt noch einen schönen Restsonntag und bis morgen!
 
JANuAry
 
 

Montag, 23. Juni 2014

Pferdeliebe #Tag 1

Heute läute ich unsere 2. Mottowoche ein:

Pferdeliebe

Wie wir ja am Freitag schon verkündet haben, lieben unsere Töchter Pferde und Julia und ich versuchen (in einem gewissen Rahmen) ihren Wünschen gerecht zu werden.

Schon vor ein paar Wochen entdeckte ich bei meiner Inspirationsreise durch die Weiten des WWW einen neuen Schnitt für kleine und große Jungs. Wer einen Sohn hat oder auch mal gerne was für seinen Mann nähen würde, wird mich wahrscheinlich verstehen: Es gibt nicht sooo viele schöne Schnitte für Jungs und Männer. Genau deshalb war ich auch so angetan von MIRO, dem Vater-Sohn-Hoodie von worawo. Also fix das Twin-E-Book gekauft, ausgedruckt, geklebt... und entschieden, dass der Schnitt genauso geeignet sei für das Tochterkind *kopfkratz*... Wollte ich nicht eigentlich einen Hoodie für meinen Sohn nähen? Achja... die lieben Vorsätze :-)

Ich will euch nicht länger auf die Folter spannen... hier ist meine Interpretation eines MIROs für Pferdeliebende Mädchen.

 


Besonders schön finde ich an dem Schnitt die nur mit einem seitlichen Eingriff ausgestattete Bauchtasche.

 


Das Schnittmuster sieht eigentlich eine dreifache Unterteilung des Vorderteils vor. Da ich ja bekanntlich nicht so für "ganz bunt" zu haben bin, habe ich die beiden oberen Teile einfach in einem Stück zugeschnitten. Damit das Ganze dann nicht so leer aussieht - und weil das Tochterkind seit einiger Zeit ja total auf Pferde steht - habe ich meinen Plotter angeworfen und herausgesprungen kam das kleine Pferd.

 


Die Unterteilung am Arm fand ich dagegen schon wieder ganz schick und konnte dort den Kontraststoff wieder aufgreifen.

 

Wer jetzt denkt, mein Sohn wäre leer ausgegangen, der irrt gewaltig. Ich habe 2 Hoodies parallel genäht. Da mein Sohn aber nicht so dolle auf Pferde steht, passt er nicht so wirklich in unsere Themenwoche "Pferdeliebe". Die Jungsversion zeige ich euch ein anderes Mal... Versprochen!

Ich wünsche euch einen schönen Wochenbeginn! Seid gespannt - Julia hat ihrer Kreativität wieder einmal freien Lauf gelassen und was dabei herausgekommen ist, zeigt sie uns morgen.

JANuAry


Schnitt: MIRO von worawo
Stoffe: rosafarbener Jersey aus einem Aktivstoffe-Tauschpaket, Blumenjersey vom Stoffmarkt HH
verlinkt: Fräulein Rohmilch, Meitlisache, Kiddikram, Plotterliebe



Montag, 16. Juni 2014

My Kid wears * geliebte Schmetterlingskombi

Heute etwas verspätet... und auch nur ganz kurz. Ich konnte gerade noch ein paar Fotos in der Garderobe der Kita machen.

Das Tochterkind trägt heute ihr heiß geliebtes Schmetterlingskleid von hier und eine mittlerweile noch passend hinzugekommene 3/4-Legging aus selbigem Schmetterlingsjersey...



Wir flattern dann mal rüber zu Fräulein Rohmilch und schauen, was die anderen Kids da so tragen.

Habt alle einen schönen Wochenstart!

JANuAry


Schnitt: Lieblingskleidchen von der Erbsenprinzessin
Stoffe: Stoffmarkt Hamburg

Dienstag, 10. Juni 2014

ein *schnelles* Geburtstagsgeschenk

In der vergangenen Woche war es hier im Blog recht still... Das lag zum einen daran, dass meine Kinder krank waren ... der Garten derzeit unheimlich viel Aufmerksamkeit einfordert :-) und dadurch die Näh- und Bloggerzeit doch erheblich geschrumpft ist.

Das heißt aber nicht, dass wir nichts Zeigbares zustande bekommen hätten. :-)

Ich habe in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zum ersten Mal einen Kapuzenpullover genäht. Schon viele Male bin ich um den Schnitt rumgeschlichen, gefielen mir doch die Varianten von Danie immer so gut...

Jetzt habe ich mir endlich das Schnittmuster gegönnt und ich bereue es überhaupt nicht! So ein schöner Schnitt! Toll.


 


Der Hoodie ist nicht für mich, sondern für die Tochter meiner Freundin. Sie hatte am Freitag Geburtstag und ich zuvor versprochen, etwas für sie zu nähen. Nur durch oben bereits erwähnte Umstände musste es dann am Donnerstag richtig schnell gehen. Also Kinder ins Bett gebracht, Mann zum Nachbarn verbannt, Stoff rausgesucht, geärgert, dass ein Schnittteil nicht auffindbar war (war wohl mit dem "Rest" übereifrig schon in die Papiertonne gewandert) und dieses dann "schnell" neu ausgedruckt, zugeschnitten und losgenäht...

und den ersten Fehler gemacht *arggh*

Habe ich doch die Seitenteile an die falschen Mittelteile genäht? Und nun? Mhm... die Zeit saß mir im Nacken... Fleece wieder auftrennen? NEIN - dauert zu lange! Naht abschneiden? NEIN - wird zu eng!... also erst einmal die Kapuze nähen und dabei nachdenken... und dann hatte ich die Lösung...

Ich habe festgestellt, dass Vorder- und Rückteil in der Mitte "in etwa gleich geschnitten sind (jedenfalls in Größe 34), so dass ich mich entschloss, am einen Teil den Halsausschnitt abzuschneiden und am anderen Teil das fehlende Stück in farblich "passendem" Blau wieder anzusetzen... DAS MUSS SO! :-)

 

Und nun gefällt´s mir total gut. Hat das junge Mädchen die Kapuze auf dem Kopf, sieht man im Nacken noch ein bisschen BLAU! YEAH! gerettet!

 


Als der Hoodie fertig war und ich ihn stolz meinem Mann zeigte (warum ich immer wieder versuche, von ihm ein positives Urteil für meine Nähwerke zu erhaschen, weiß ich auch nicht), sagte er doch allen Ernstes: "Der Pullover ist aber total schick!" WAS? Ich dachte, ich hätte mich verhört! Sonst kommt immer sowas wie "OK" oder "AHA".... Mein Mann hatte einen vollständigen Satz gesagt! WOW! :-)

So, nun will ich euch aber nicht weiter langweilen... hier kommen die Tragefotos bei schönstem Sonnenschein und fröhlicher Geburtstagslaune...




... leider in nur sehr schlechter Handy-Qualität... für richtig gute Fotos war leider vor der Abreise ins Pfingstwochenende keine Zeit mehr... sorry... ;-)
 
Ich bin mir sicher, dass noch einige Cometen bei uns einschlagen werden... aber der nächste Lady Comet ist mit Sicherheit nur für mich alleine :-)

Ich wünsche euch allen einen wundervollen CREADIENSTAG!

JANuAry

ach ja... und direkt zu Pfingsten ging es den Kindern dann auch wieder besser und sie konnten das herrliche Wetter draußen genießen *freu*



Schnitt: Lady Comet von Mialuna24
Stoff: (Streichel-)Fleece aus meinem "Lager"
verlinkt: Creadienstag, Kiddikram, Meitlisache

Montag, 2. Juni 2014

My kid wears * gut behütet

Ich war schon seit einigen Wochen auf der Suche nach "dem" Schnitt für einen Sommerhut für das Tochterkind. Meine Lütte hat noch recht dünne Haare, so dass sie wohl den ganzen Sommer über einen Hut tragen muss. Allerdings schwitzt sie auch leicht am Kopf. Als ich dann neulich bei Maarika ein ganz süßes Mützchen gesehen habe, wusste ich, DAS ist der Schnitt, nach dem ich gesucht hatte. Also fix das E-Book gekauft, Stoff rausgesucht und losgenäht.

Und hier ist das Ergebnis:

 

Die Mütze ist nun schon eine Woche in täglichem Gebrauch und wird sehr geliebt. Das Tochterkind schwitzt nicht mehr so (trotz der extremen Temperaturen in der letzten Zeit) und sie weiß auch wo hinten an der Mütze ist :-)

Der Schnitt hat noch einen für mich ganz wichtigen Vorteil. Der Hut passt prima unter den Fahrradhelm. Nix drückt mehr.

 


Da ich die Mütze morgens vor der Arbeit wirklich nur fix zugeschnitten und genäht habe, hatte ich keine Zeit, auch noch auf den Streifenverlauf zu achten. Trotz alledem ist es ganz stimmig geworden.


Ich habe die Mütze in Größe L genäht, die nächste werde ich eine Nummer kleiner zuschneiden, damit sie noch ein wenig enger am Kopf anliegt.

Ich wünsche euch einen schönen Montag und schaut mal rüber, was die anderen Kinder heute so tragen bei Fräulein Rohmilch!

JANuAry


Schnitt: Jersey Sonnenhut von kid5
Stoff: Ringeljersey von Stoff & Stil
verlinkt: my kid wears, kiddikram, meitlisache