Donnerstag, 31. Juli 2014

Lüttje Rockbüx - Part 2

Gestern hat euch Julia schon ihre beiden lüttjen Rockbüxen gezeigt. Auch ich durfte wieder für Monika von Schneidernmeistern Probenähen. Herausgekommen ist eine (im Schnittmuster für die Größen 86-98 auch enthaltene) kurze und nicht ganz so weite Version der Lüttjen Rockbüx für mein Tochterkind.


Nachdem ich ja die große Rockbüx für mich schon genäht habe und sie auch häufig trage, hatte ich bei dem Schnitt für meine 2 1/2 jährige Tochter Bedenken, dass die Rockbüx nicht alltagstauglich sei und mein Kind stolpern könnte. Immerhin übt sie ja noch immer begleitet den Treppenauf- und -Abgang :-)

Aber mit der verkürzten und schmaleren Version in Größe 92 kommt sie sehr gut zurecht. Aber schaut selbst...

 

 



  
 
 
Sie fragt sogar danach, ob ich ihre Rockbüx schon wieder gewaschen habe :-)
Ich konnte also alle Bedenken mit der kurzen Version ablegen.

Im Schnittmuster enthalten sind - wie auch bei der Rockbüx für die Mamas - Seitentaschen. Monika erklärt Schritt für Schritt und nimmt auch die Nähanfängerinnen unter uns an die Hand, so dass die Rockbüx (in beiden Versionen) sehr schnell und leicht zu nähen ist.

 



Julia berichtete gestern schon, dass die Lüttje Rockbüx allerhand mitmacht. Leider war bei uns das Wetter (als ich die Fotos vor meinem Urlaub machte) noch nicht so dolle, so dass es heute nur indoor-Fotos zu sehen gibt. Vielleicht reiche ich ja nach dem Urlaub noch ein paar andere nach.



Das Schnittmuster für die Lüttje Rockbüx in den Größen 86 - 134 bekommt ihr im Shop von schneidernmeistern hier und hier - auch in der Mama-Tochter-Version. Und die anderen tollen Probenäh-Ergebnisse könnt ihr euch bei Monika anschauen.



Meine Tochter mit ihrer Rockbüx schicke ich heute mal zu Ren von Inspire Us Thursday. Dort gibt es auch jede Woche schöne handgemachte Dinge zu sehen. Schaut doch auch mal rüber.

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag

JANuAry


Schnitt: Lüttje Rockbüx von schneidernmeistern
Stoff: leichter Sommerjersey
Verlinkt: InspireUsThursday, Kiddikram, Meitlisache

Vielen Dank, liebe Monika, dass ich erneut deine Kreationen testen durfte! Es macht mir immer sehr viel Spaß und ich hoffe und wünsche dir, dass du weiterhin so kreativ bist und uns mit neuen Schnitten den Nähalltag interessanter machst.

Freitag, 18. Juli 2014

Freutag * Ein Award für uns?

Heute ist ein etwas besonderer Freitag für uns. Dies ist bereits unser 100. Post. Eigentlich nichts Besonderes aber wenn man bedenkt, dass wir erst im Januar mit dem Bloggen begonnen haben... ? Gut... wir sind 2 Blogger;-)

Wir haben durch das Bloggen schon viele nette Menschen kennengelernt. Jeden Tag freuen wir uns über eure zahlreichen lieben Kommentare! Vielen lieben Dank dafür!

In den letzten Tagen und vor einigen Wochen wurden wir gleich 3 mal nominiert für 



und zwar von Sonja von Mitten ins Nadelöhr, Janin von kirschsüß und Ellen von nellemies design.


Da wir auch gerne mehr über andere Bloggerinnen erfahren, beantworten wir hier (nun endlich) die gestellten Fragen sehr gern. Da ja nun sehr viele Fragen zusammengekommen sind, beantworten wir gemeinsam. Janas Antworten sind deshalb blau und Julias weinrot. Zum Ende nomieren wir noch 3 weitere Blogs (in der Hoffnung, dass wenigstens einer annimmt;-)). Eigentlich mögen wir dieses Schneeballprinzip nicht so gerne. Außerdem nutzen wir unsere wenige freie Zeit lieber zum Nähen und Bloggen übers Nähen.

Hier erst einmal die Fragen von Janin:

1. Wie würdest du dich beschreiben?
Das ist eine gute Frage! Selbstbeschreibungsaufforderungen regen mich immer zum Grübeln an. ;-) Ich bin sehr ehrgeizig, lache viel, bin gerne in der Natur und nähe unheimlich gerne. Nachts träume ich von Schnittmustern und den passenden Stoffen. Meine To-Sew-Liste schwirrt ständig in meinem Kopf. Darüber hinaus bin ich Mutter zweier Kinder und werde demnächst 40 Jahre alt.

2. Wie bist du zu diesen Hobby gekommen?
Ich habe früher - als mein Sohn ungefähr 2 Jahre alt war - bereits Vorhänge und kleinere Sachen genäht. Allerdings waren meine damalige Nähmaschine und ich uns nicht immer so "grün", so dass meine Lust schnell verging. Als ich nun meine Tochter vor 2 1/2 Jahren bekam, stieg wieder die Lust am Nähen und mein Mann kaufte mir eine tolle Nähmaschine. Seitdem nutze ich (fast) jede freie Minute zum Nähen.

3. Wieviel Zeit nimmst du dir für deine Hobbies? 
In Stunden kann ich das gar nicht angeben. Ich nähe halt abends, wenn die Kinder im Bett sind.

4. Was für Nähmaschinen besitzt du?
Ich habe eine Brother Inno-vis 55 und bin superglücklich mit ihr.

5. Welche Farben magst du besonders?
Blau.

6. Was magst du überhaupt nicht?
schlechte Laune.

7. Lieber Kochen oder Backen?
Eindeutig Kochen!

8. Kaffee oder Tee?
Im Alltag leider immer nur Kaffee... obwohl ich sehr gerne Tee trinke und ihn dann auch genießen kann.

9. Was macht dir am bloggen am meisten Spaß?
Mir gefällt es, Dinge die ich mit den eigenen Händen erschaffen habe, anderen zu zeigen. Am schönsten ist es natürlich, wenn dann unsere lieben Leserinnen auch noch ein paar nette Worte dalassen.

10. Dein Lieblingsspruch/ Gedicht/ Weisheit und warum?
"Geht nicht - gibt's nicht!"
Warum? - Weils so ist!

11. Dein absolutes Lieblings - Nähstück ist?
Uff, da fange ich schon wieder an zu grübeln, liebe Janin!
Ich glaube, das gibt es nicht. Ich nähe nicht so gerne immer wieder das Gleiche sondern immer mal wieder was Neues. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich gleich 2 HipBags genäht habe. Ich wusste, dass ich das dann nicht so schnell noch einmal machen werde *zwinker*


Und hier die Fragen von Ellen:

1. Wer bist du ? Stell dich bitte vor.
Ich heiße Julia, bin 35 Jahre alt, habe 2 Töchter und einen tollen Mann. Wir wohnen in Rostock, meiner Geburtsstadt. Zwischenzeitlich war ich 12 Jahre in ganz Deutschland "unterwegs". Meinen Mann habe ich aus Regensburg mit in den Norden gebracht;-)
 
2. Seit wann nähst du ?
 Seit ca 2,5 Jahren. Angefangen habe ich mit Applikationen (das auch per Hand), dann mit Baumwolle und zum Schluss mit Jersey.

3. Wie bist du zum Nähen gekommen ?
Als ich noch jünger war, hat meine Mutter mir gezeigt wie man näht. Nach einer schiefen Werkschürze habe ich das aber nicht weiter verfolgt. Als meine erste Tochter geboren wurde, habe ich ihre Shirts gepimpt. Nach dem Umnähen eines Sitzsackes hat mich dann aber das Nähfieber gepackt! 
 
4.Welche Nähmaschine hast du ?
Ich besitze eine Overlock von Singer und eine alte Veritas (ein DDR-Maschinchen), die ich second Hand hier in Rostock bei einem Nähmaschinenreparaturservice kaufte!

5. Baumwolle oder Jersey ?
Ich mag mittlerweile beides sehr gerne. Angefangen habe ich mit Baumwolle und mich dann erst nach fast einem Jahr an Jersey rangetraut. Jetzt freue ich mich immer, wenn ich nach einer langen Jerseyphase mal wieder Baumwolle unter der Nadel habe. Da ist alles etwas "exakter".

6. Was nähst du am liebsten ?
Eindeutig Kleidung für meine Töchter. Aber auch für mich und ein wenig für meinen Mann. Taschen und ähnliches sind nicht so mein Ding! Das liegt wohl zu einem daran, dass ich mit meiner Handtasche eine monogame Beziehung führe und zum anderen den idealen Taschenschnitt für mich noch nicht entdeckt habe!
 

7. Welche Schnitte benutzt du ?
Ich nähe gerne nach den Schnitten von ki-ba-doo, Ottobre, leni pepunkt aber auch ganz gern nach englischsprachigen Nähanleitungen.

8. Seit wann bloggst du ?
Wir bloggen erst seit Januar 2014.
 
9. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen ?
 Wahrscheinlich geht es uns da genauso wie allen anderen Nähbloggerinnen. Nähen ist ein eher einsames Hobby. Klar bekommt man ab und zu schöne Komplimente, aber man möchte doch mehr über seine Nähwerke erzählen und Feedback bekommen. Alleine wäre mir so ein Blog zu viel gewesen. Daher schreibe ich hier zusammen mit meiner Cousine Jana alias JANuAry.
 
10. Woher kommt der Name deines Blogs ?
Das ist eigentlich eine lustige Geschichte. Ich hatte ja schon lang ein "Label" JuNE. Das symbolisiert den ersten Buchstaben meines Vornamens Julia und die Anfangsbuchstaben der Namen meiner Töchter N. sowie E., die lustiger weise beide im Juni Geburtstag haben. Jana war lange auf der Suche nach einem eigenen Labelnamen. Nachdem wir feststellen mussten, dass auch sie nur Kinder in einem Monat (nämlich Januar) bekommen hat, war JANuAry geboren;-)

Daher hat unser Blog den Namen von unseren Labels. Und da wir gute 100 km voneinander entfernt wohnen, "treffen" wir uns halt immer hier.

"JANuAry trifft JuNE"


 11. Was machst du sonst noch gerne?
Ich verbringe natürlich unheimlich gerne viel Zeit mit meiner Familie. Ansonsten bin ich gerne kreativ und bastle mit den Töchtern (vor allem mit der Großen). Ansonsten tanzen, Gesellschaftsspiele, im Sommer in der Ostsee baden, im Winter Snowboarden...

 
Und hier noch die Fragen von Sonja:
 
1. Seit wann bloggst du und wie bist du dazu gekommen?
Wir bloggen seit Januar 2014 hier gemeinsam.

 2. Was nähst du am liebsten?
  Schwingende Kleider für die Töchter! Die kommen gut an und werden mir förmlich aus der Hand gerissen.
Ein Dauerbrenner ist bei uns das Wickelkleid von ki-ba-doo.
 
3. Verschenkst du an Freunde und Verwandte lieber Selbstgemachtes oder Gekauftes?
 Kommt darauf an, ob sie sich über selbstgenähtes freuen;-)
Aber kleine Hosen für Neugeborene kommen immer gut an!
 
4. Bist du eher der Plotter- oder Stickmaschinen-Typ?
 Das kann ich so gar nicht genau sagen. Ich habe leider weder eine Stickmaschine noch einen Plotter. Aber ich kaufe und verwende beides!
 
5. Hat sich dein Shopping-Verhalten geändert seitdem du nähst?
Ja sehr! Ich betrachte kaufbare Kleidung jetzt mit ganz anderen Augen und denke sehr häufig "Das nähe ich mir selbst!"
 
6. Machst du bei Linkpartys mit und welche magst du am liebsten?
 Ja, wir verlinken unsere Beiträge gerne, u. a. beim Creadienstag, MeMadeMittwoch, RUMS, Fräulein Rohmilch und wenn es so wie heute Anlass zur Freude gibt, auch gerne mal beim FREUTAG!
 
 
Und unsere (neuen) Nominies sind:


Auch euch möchten wir den Liebster Award zukommen lassen! Und würden uns sehr freuen, wenn ihr uns und den anderen Mitlesern folgende Fragen beantworten würdet:


1. Wer bist du? Stelle dich bitte kurz vor.
2. Seit wann nähst du und wie lange bloggst du schon darüber?
3. Wie bist du auf den Namen deines Blogs/Labels gekommen?
4. Was und für wen nähst du am liebsten?
5. Gibt es einen Schnitt, den du (wahrscheinlich) immer wieder nehmen würdest?
6. Welche Maschinen nennst du dein Eigen?
7. Wo kaufst du am häufigsten deine Stoffe?
8. Vor welcher Technik hast du deinen größten Respekt, würdest es aber gern mal machen?
9. Kaufst du Stoffe weil sie schön sind und überlegst dir dann ein Projekt oder hast du schon ein konkretes Schnittmuster beim Stoffkauf im Kopf?

 
Das ist ja ein ganz schön langer Post heute geworden. Wir freuen uns sehr, dass wir für den Award nominiert wurden und ihn nun in unserer Sidebar platzieren dürfen...




Wir wünschen euch einen sonnigen Freutag und ein tolles Wochenende!

JANuAry & *JuNE*


Donnerstag, 17. Juli 2014

SchnabelinaHipBag-SewAlong * Finale Nr. 2


Gestern habe ich euch bereits meine erste SchnabelinaHipBag gezeigt, die ich während des SewAlongs genäht habe. Meine zweite HipBag ist auch fertig geworden und die gibt es heute zu sehen.



Wieder einmal habe ich das Gurtband (weil die Farbe so gar nicht zum Rest der Tasche passen wollte) mit Stoff bezogen. So viel Mehrarbeit ist das nicht.



Und auch innen hat sie wieder viel Platz für allerlei Klimbim. Könnt ihr euch noch erinnern, wofür ich die HipBag eigentlich "nur" brauchte? :-) Es passt wirklich eine Menge rein und sie trägt nicht so auf wie andere Hüfttaschen.



Diese HipBag gefällt mir von beiden noch am Besten. Deshalb gibt es hier auch ein Tragefoto für euch:



Meine zweite SchnabelinaHipBag verlinke ich auch noch schnell bei Rosi. Bin gespannt, wie viele unterschiedliche Taschen am Ende herauskommen.

Ich wünsche euch einen wunderschönen Donnerstag!
 
JANuAry


verlinkt: RUMS, TT-Taschen und Täschchen, InspireUsThursday

Mittwoch, 16. Juli 2014

SchnabelinaHipBag-SewAlong * Finale Nr. 1

Endlich komme ich dazu, euch meine erste fertige SchnabelinaHipBag zu zeigen. Tag 5 des SewAlongs konnte ich leider nur in sehr kleinen Etappen erledigen, da sowohl meine Tochter als auch ich krank waren. Aber nun sind sie fertig!



Als das Tochterkind die (fast) fertige Tasche sah (es fehlte noch das Gurtband), meinte sie: "Oh, eine neue Tasche für mich?" ... Öhm, so schnell werden einem manchmal Entscheidungen abgenommen :-) Daraufhin entschloss ich mich, das Gurtband nicht in der von Rosi angegebenen Länge zu machen, sondern habe nur meine einfache Hüftweite genommen. Das Gurtband geht ja gar nicht einmal komplett um die Hüfte rum,  so dass jetzt auch nicht so viel "übersteht". So kann das Tochterkind die Tasche wohl auch tragen, wenn man den Gurt ganz kurz einstellt.

 
 
 
 

Außerdem habe ich das Ende des Gurtes nicht einfach nur umgenäht, sondern einmal durch den Schieber gezogen, eine Schlinge gelegt und am Gurtband direkt festgenäht. (Ich hoffe, ihr könnt mir folgen?)



Innen sieht die HipBag so aus. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so geräumig wird.



Meine erste SchnabelinaHipBag werde ich dann heute mal bei Rosi verlinken. Habt ihr gesehen, wie viele unterschiedliche und wunderschöne HipBags im SewAlong entstanden sind? Also ich denke, da hat es selbst Mister Random schwer, einen Gewinner auszuwählen.

Liebe Grüße!


JANuAry



weiterhin verlinkt: TT-Taschen und Täschchen, Revival art.of.66

Dienstag, 15. Juli 2014

Ein Täschchen für das Smartphone

Schon vor ein paar Wochen hatte eine Freundin von mir Geburtstag. Sie wünschte sich eine Tasche für ihr neues Smartphone. Da das neue Smartphone ungeahnte (Aus-)maße hat, musste ich erst einmal ein Schnittmuster dafür entwerfen. Die Wunschvorstellung der Freundin lautete: Die Tasche sollte oben mit einem Riegel zu verschließen sein. Das ist ja nicht so schwer umzusetzen aber eben auch recht unspektakulär. Deshalb überlegte ich mir, dass die Tasche auf der Vorderseite noch ein Einsteckfach und auf der Rückseite ein kleines Reißverschlussfach haben sollte. So kann noch eine Karte, etwas Kleingeld oder ein Schlüssel mit untergebracht werden.



Die Stoffwahl war dieses Mal nicht so schwer. Da meine Freundin gerne alles in grün hat und zudem auch noch Schildkröten mag, kamen eigentlich nur diese Stoffe aus meinem Fundus in Frage.



Aus dem Schildkrötenstoff hatte ich bereits im vergangenen Jahr eine kleine Kosmetiktasche für meine Freundin genäht. Dieses Mal wollte ich den Stoff für alle Innenseiten verwenden.

Und so sieht nun die fertige Tasche aus:


 






Bei der Geschenkübergabe kam dann der große Augenblick: Das Mega-Smartphone passt ganz gut in die Tasche und der Freundin gefällt sie auch. :-) Gott sei Dank! Denn durch den Reißverschluss war die Tasche schlussendlich recht fummelig und das Wenden nicht gerade leicht.

Da ich mir das Schnittmuster für die Handytasche selbst ausgedacht habe, schicke ich sie heute mal rüber zu Scharlys Kopfkino.

Viele Grüße!

JANuAry

PS: Wer möchte, kann gerne für meine LOVE-Kosmetiktasche bei Martinas Nähwettbewerb hier abstimmen. Dafür einfach in der Liste einmal auf meinem Bild das kleine Herzchen oben rechts anklicken. Vielleicht erhöht sich dadurch meine Chance auf einen der vielen schönen Gewinne. Lieben Dank an alle, die für mich stimmen! :-)


weiterhin verlinkt: Creadienstag, TT-Taschen und Täschchen


Freitag, 11. Juli 2014

Freutag * Geschenke für liebe Menschen

Heute leider etwas verspätet... aber das Tochterkind hält mich noch immer kränkelnd auf Trab, so dass ich auf den Mittagschlaf gewartet habe, um euch zu zeigen, worüber wir uns hier in der vergangenen Woche gefreut haben.

Meine Freundin hatte Geburtstag. Kennt ihr das? Man fragt nach Wünschen und bekommt als Antwort "Ach, eigentlich wünsche ich mir gar nichts!" Ja ne klar! :o) Das macht die Sache nicht wirklich leichter. Das Grübeln beginnt, wenn man nicht schon lange vorher mal darüber nachgedacht hat, mit welchem Geschenk man eine Freude bereiten könnte.

In diesem Jahr habe ich mich für eine Kosmetik-Allzweck-ich-packe-rein-was-ich-denke-Tasche entschieden. Dafür habe ich einen schönen Riley Blake Stoff angeschnitten, aus dem ich eigentlich mal eine Tunika für das Tochterkind nähen wollte.

Die Grundlage für die Applikation habe ich von Sabrina von Am liebsten Sorgenfrei. Sie veranstaltet anlässlich ihres 1. Bloggeburtstages einen Nähwettbewerb, bei dem ich mitmachen möchte.

An dieser Stelle winke ich rüber zu Sabrina von "Am liebsten Sorgenfrei" und wünsche alles Gute, haufenweise kreative Ideen und Stunden, diese dann auch umsetzen zu können sowie Gesundheit!





Wir mögen hier alle gerne Schmetterlinge (siehe z. B. hier) und meine Freundin mag es auch gerne etwas bunter. Daher entschied ich mich für die Schmetterlinge in verschiedenen Größen und Farben. Innen ist die Tasche ebenfalls mit einem Schmetterlingsstoff ausgekleidet.



Da in der letzten Woche nicht nur meine Tochter, sondern auch ich selbst krank war, konnte ich leider nicht an der Geburtstagsfeier teilnehmen. Jedoch konnte ich das Geschenk am Nachmittag schnell überreichen und die Freude meiner Freundin über das Geschenk miterleben.

Es gab auch noch mehr Gründe in der vergangenen Woche zur Freude:

Mein Sohn hat die Grundschule erfolgreich abgeschlossen und wurde bereits Mitte der Woche in der neuen Schule feierlich aufgenommen und von seinem neuen Lehrer begrüßt. Der Klassenverband wird sich nur geringfügig ändern, so dass viele seiner Freunde ihm auch in der 5. Klasse erhalten bleiben. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Bereits gestern bekamen dann hier die 4. Klassen ihre Zeugnisse in einer feierlichen Stunde mit tollem Rahmenprogramm überreicht und anschließend haben wir mit den  Kindern, Eltern und der Klassenlehrerin im örtlichen Fußballstadion ein kleines Abschiedsgrillfest gefeiert. Dort konnten wir uns noch einmal persönlich für die tolle Arbeit mit unseren Kindern in den ersten 4 Schuljahren bei ihr bedanken.

Für die Lehrerin meines Sohnes hatte eine "Faltentasche" nach dem kostenlosen Schnittmuster von Leni Pepunkt genäht.

 
Allerdings habe ich in die Innentasche noch eine kleine Reißverschlusstasche eingenäht, damit auch kleinere Dinge seinen richtigen Platz finden und statt der beiden Henkel habe ich einen mit Stoff bezogenen Schultergurt verwendet.



Außerdem kann die Tasche über zwei KamSnaps verschlossen werden. Die Lehrerin hat sich sehr darüber gefreut, jetzt auch so ein Unikat zu haben.

 

Gestern habe ich euch meine Rockbüx vorgestellt und war überwältigt von euren vielen lieben Kommentaren! Ganz lieben Dank an dieser Stelle für eure netten Worte! Es war so schön zu lesen, was ihr denkt!

Morgen steht bei uns die nächste Feierlichkeit an... und da werde ich endlich nach viel zu langer Zeit meine Eltern wiedersehen können. Darauf freue ich mich auch schon sehr!

Wenn das nicht genügend Anlass zur Freude ist, dann schaut doch einmal rüber zu Martina, worüber die anderen Mädels sich in der vergangenen Woche gefreut haben. Ich glaube, bei Janin gibt es was ganz besonderes zu sehen.

Liebe Grüße und ein wundervolles Wochenende!

JANuAry


Schnitte: Kosmetiktasche Freebook Lillesol&Pelle, Faltentasche von LeniPepunkt
Stoffe: Kosmetiktasche Außenstoff Riley Blake aus meinem Fundus, Faltentasche Stoff&Stil
verlinkt: Freutag, Nähwettbewerb "Am liebsten Sorgenfrei", Nähfrosch, Plotterliebe, TT-Taschen und Täschchen

Donnerstag, 10. Juli 2014

RUMS * Rock oder Hose?

Ich trage gerne Hosen... sie sind so praktisch!
Und ich trage gerne Röcke... sie sind so bequem und luftig!
 
Ab jetzt trage ich gerne Rockbüxen! Sie haben beides! Und Rums!
 
Achtung! Bilderflut! :o)


  

Aus sehr leichter Crinkle-Webware flattert die Rockbüx um die Beine.

   

Beim Treppensteigen muss man zwar etwas raffen, was noch ungewohnt ist,
lässt aber den Gang ganz anders wirken.

   
 
Sehr schnell genäht! Mit seitlichen Taschen, falls man mal nicht weiß, wohin mit den Händen.


Ein besonders großer Dank geht heute an meinen Sohn!
Danke, lieber A., für deine Geduld (und Kraft im rechten Arm) hinter der Kamera
und die schätzungsweise 80 unbrauchbaren Bilder, um dieses eine Foto zu machen:
 
 
Hier könnt ihr die wirkliche Weite der Rockbüx sehen.
 
Bislang gab es bei mir nur Röcke, die maximal bis handbreit unter dem Knie lang waren. Ich war immer der Meinung, dass ich mit meinen 1,60 m keine langen Röcke tragen kann. Was meint ihr?

JANuAry



Schnitt: "Rockbüx" von schneidernmeistern
Stoff: leichte Crinkle-Webware
verlinkt: RUMS, InspireUsThursday