Freitag, 28. November 2014

Hosenwoche N° 1 * Darf ich vorstellen? "Waldemar"


Könnt ihr euch noch an diesen Freutag erinnern? Ja genau, es gab viele Gründe, Danke zu sagen...J
Heute kommt die Auflösung um das Probenähen bei Mialuna.

Meine Lütte bekommt ja schon seit einiger Zeit immer ihre Buddelhosen für die Sandkiste und die Kita. Mein Großer wird zwar im Januar schon 11 Jahre alt aber da wir hier auf dem Land mit viel Natur leben, ist er auch viel draußen und stromert so durch Wald und Felder. Leider leiden seine Jeans seit Jahren immer so sehr darunter, dass ich mir schon oft gewünscht habe, DEN Schnitt für eine Outdoorhose für ihn zu finden. Meine Suche war bislang erfolglos, bis Maria diese Hose uns zeigte. Ihr könnt euch vielleicht denken, wie froh ich war, dass endlich auch mal ein Schnitt für größere Kinder in Aussicht war. Zu meinem großen Glück durfte ich ihn auch noch zur Probe nähen! Yeah!

Heute zeige ich euch eine Hose, die während der tollen Probenähphase entstanden ist. Genäht aus silbergrauem Softshell mit anthrazitfarbenen Taschen und Knie- und Popatches sowie supercoolen Reflektorpaspeln.

 
 
  

Die Taschen sind auch aus Softshell, die Patches aus 300er Cordura, damit dort auch wirklich keine Feuchtigkeit durchdringen kann.

 
 


Was man leider auf den Fotos nicht erkennen kann. Die Hose ist eine Schlupfhose, d. h. am Bauch befindet sich nur ein einfacher Bund mit eingezogenem Gummi und wahlweise auch noch zusätzlich eingezogenem Zugband.






Das EBook "Waldemar" von Mialuna könnt ihr ab Montag in Marias Shop oder auch bei Dawanda kaufen. Die wie immer sehr detaillierte Anleitung ist ausgezeichnet für Nähanfänger geeignet. Die Hose kann aus so ziemlich allen erdenklichen Outdoorstoffen genäht werden - Cord, Köper, Softshell.... euren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.


Na, noch da? Ihr fragt euch vielleicht, warum der Posttitel "Hosenwoche" lautet? Ganz einfach! Julia und ich haben ganz viele Hosen genäht und zeigen hier in der kommenden Woche mal ausschließlich tolle Beinkleider. Also:

STAY TUNED!

JANuAry
 
 
Schnitt: Waldemar von mialuna - erhältlich ab 01.12.2014
Stoffe: Softshell von Extremtextil, Reflektorpaspel von Stoff & Stil


Donnerstag, 27. November 2014

Kuschelelse zum Zweiten

Nachdem ich meinen kuscheligen Else-Hoodie fertig genäht und zur Längenanpassung der Ärmel erstmalig angezogen hatte, stand sofort fest, dass es zu 100 % ein Nachfolgemodell geben wird. Wie bereits erwähnt, bin ich eher eine Frostbeule und da ich mehr oder weniger den ganzen (Arbeits-)Tag am PC sitzend verbringe, ist es bei mir äußerst angebracht, etwas Warmes zu tragen.

Durch die Else-Hoodie-Blogtour von Monika inspiriert, habe ich mich auf Stoffsuche begeben und bin dann im heimischen Vorratsschrank fündig geworden. Noch eine graue Else wollte ich nicht nähen und so wurde sie BLAU... was ja eigentlich auch meine Lieblingsfarbe ist. Blauer kuscheliger Fleece...



Kapuze und Säume sind mit rotem Falzgummi eingefasst. Ich liebe mittlerweile diese Abschlüsse - erst recht seitdem ein Schrägband-Einfass-Fuß in meiner Nähstube Einzug gehalten hat. Das geht jetzt vielleicht einfach! Wow!

 

 
In die überlangen Ärmel habe ich Daumenlöcher gearbeitet, indem ich die Ärmelnaht an der passenden Stelle unterbrochen und den Teil dann ebenfalls mit Falzgummi eingefasst habe.
 

 
Zugeschnitten hatte ich das Kleid mit einer sehr großzügigen Rocklänge und als es quasi fertig war, war ich mir ganze 2 Wochen lang nicht sicher, auf welcher Höhe ich es kürzen sollte. Hilfe bei der Entscheidungsfindung von außen ist momentan auch eher schlecht zu bekommen. Als ich aber - wie auch eigentlich von Anfang an geplant - die Stiefel dazu anzog, war mir klar, dass es doch wesentlich kürzer werden musste.

 

Was meint Ihr? Geht das so? Oder doch lieber noch weiter kürzen und einen Pulli draus machen?

Dies ist mittlerweile meine 4. Else - meine 1., 2. und vor allem die 3. Else trage ich sehr häufig. Ich hoffe, dass auch diese superwarme Else oft zum Einsatz kommen wird.

 
 
Noch bis Sonntag darf bei Monikas Suche nach der schönsten Else im Land verlinkt werden. Ab Montag kann dann eine Woche lang abgestimmt werden. Seid Ihr dabei?

 
 
Habt einen wundervollen Donnerstag!
 
JANuAry




Schnitt: Else von schneidernmeistern
verlinkt: RUMS, Elsensause bei Monika


Donnerstag, 20. November 2014

twist it * Variationen

Zunächst einmal muss ich mal ein riesiges
 
*** DANKE ***
 
rauslassen für all eure wahnsinnig tollen Kommentare zu meiner ersten twist(it)-Bluse.
Ich habe mich so sehr gefreut! Vielen vielen Dank! Ich kam noch gar nicht dazu, allen zu antworten.
Das werde ich aber definitiv noch nachholen.
 
______________________________________________________________
 
 
Heute zeige ich euch meine anderen beiden Varianten, die ich ebenfalls in der Probenährunde genäht habe. Die Bluse von letzter Woche war eigentlich bereits die 3. twist(it) - aber sie gefällt mir von allen am meisten. Dicht gefolgt von Nummer 2:


 
Diese twist(it) habe ich - weil ich es unbedingt mal ausprobieren wollte - aus weich fallender Viskose genäht. Sie ist daher unheimlich bequem.

 


Und nun kommt die eigentlich erste Variante. Ich habe lange darüber nachgedacht, ob ich sie euch überhaupt zeigen sollte. Was soll´s? Hier ist sie:

 
 
 
Bei dieser Bluse habe ich in der Rückennaht eine Paspel mit eingefasst. Außerdem ist sie eine echte twist(it)-Bluse ... ich kann sie also mit Naht im Rücken oder auch mit Naht vorne anziehen, halt "so wie sie kommt". 
 
 
Alle 3 Varianten habe ich aus unterschiedlichen Materialien genäht. In dieser hier aus nicht so schön fallender Webware fühle ich mich nicht ganz so wohl. Für mich war aber interessant, herauszufinden, wie der neue Schnitt von Monika wirkt, wenn er aus unterschiedlichen Materialien genäht ist. Auch habe ich bei allen 3 Blusen die Mehrweite an den Ärmeln auf andere Weise eingereiht.


 
 
Ich schicke meine beiden Blusen heute noch einmal zu RUMS! Und lass mich weiter inspirieren. Und ihr so?
 
 
 
JANuAry
 


Schnitt: twist(it) von Schneidernmeistern
verlinkt: RUMS

Donnerstag, 13. November 2014

twist it * vorne ist hinten ist vorne

Es ist schon eine Weile her, als Monika  von Schneidernmeistern zum Abschluss der wunderbaren Serie :: Stoffbüro :: Spezial :: Webstoffe zum Probenähen für ihr neues Schnittmuster "twist(it)" aufrief. Heute endlich ist es soweit und ich kann euch eine meiner Blusen, die während der Probenähzeit entstanden sind, zeigen.



Der Clou an diesem Schnitt ist, dass die Bluse aus nur einem Schnittteil genäht wird, wenn man Bündchen und Belege mal außer Betracht lässt. Dadurch kann man unheimlich gut mit Mustern spielen und hat außerdem recht schnell ein schickes und bequemes Kleidungsstück für sich selbst genäht.

 


Wenn man will, kann man die Bluse "anziehen wie sie gerade kommt", denn: vorne ist hinten ist vorne, just twist(it)!

 


Das Schnittmuster umfasst die Größen 36 - 46 und die reich bebilderte Nähanleitung ermöglicht es auch Nähanfängerinnen mit wenig Erfahrung, die Bluse binnen kürzester Zeit zu nähen.

In der Probenährunde sind die unterschiedlichsten Modelle zustande gekommen. Ich bin mir sicher, ihr werdet heute noch die eine oder andere twist(it) bei RUMS wiederfinden... lasst euch inspirieren! Besonders gefallen haben mir die Blusen von Catrin, Maarika, Lena, Veronika und Änni.

Ich habe insgesamt 3 twist(it)-Blusen genäht und werde euch die anderen in den nächsten Tagen einmal zeigen. Wenn ihr Lust habt, euch auch eine twist(it) zu nähen: Das Schnittmuster bekommt ihr ab heute hier und alle Probenähergebnisse könnt ihr bei Monika im Blog anschauen. Klickt mal rüber! Es lohnt sich!

JANuAry



Schnitt: twist(it) von Schneidernmeistern
Stoff: leichte Webware aus meinem Fundus
verlinkt: RUMS, Outnow

Montag, 10. November 2014

Outdoorhose Ottobre im Doppelpack

Könnt ihr euch noch an meine erste Buddelhose aus Softshell erinnern? Damals war noch ein 1 x 1 m großes Reststück des schönen roten Softshells übrig geblieben. Und als ich in der Planungsphase des Herbstkind-Sew-Alongs mich doch gegen den Softshell und für eine ganz andere Stoffzusammensetzung für die French Drops entschieden hatte, wusste ich, dass ich dringend eine weitere Buddelhose für meine Tochter daraus nähen sollte, bevor das Reststück nicht mehr ausreichen würde. Lange Rede - kurzer Sinn... noch bevor ich die FrenchDrops überhaupt angefangen hatte, war auch schon die Outdoorhose aus dem schönen Softshell fertig.

  


Und wieder das obligatorische "die-Reifentreppe-hochkletter-Foto":

... die nächsten Gummistiefel werden rot oder blau ... bestimmt :-)

Und da meine Schwiegermutter die Hosen so toll fand, kam ich nicht umher und nähte noch eine weitere in blau für unseren Neffen zum Geburtstag. Dieses Mal aber mit Bündchenware am Bauch. Zum einen, weil ich den Bauchumfang des Neffen nicht ausmessen konnte und die Hose somit noch ein wenig mitwachsen kann.



Leider habe ich von der Hose noch kein Tragefoto bekommen aber mir wurde telefonisch versichert, dass sie gefällt, ausgezeichnet passt und auch getragen wird.


 
Der Schnitt aus der Ottobre sieht eigentlich eine gefütterte Popeline-Hose vor, die ich bestimmt in den nächsten Jahren auch noch einmal ausprobieren werde. Derzeit finde ich Softshellhosen für den Kindergartenalltag und den Spielplatz einfach ideal. Sie sind atmungsaktiv, winddicht, wasserabweisend, wärmend und sehr leicht zu reinigen. Bei mir kommen sie nach der Wäsche sogar in den Trockner und sehen hinterher aus wie neu.

Und was haben Eure Kinder bei dem herbstlichen Schmuddelwetter in der Kita an?

JANuAry


Schnitt: Play Safe (Nr. 18) aus der Ottobre Fashion Kids 4/2014
Stoffe: Softshell in rot und in blau von Extremtextil
verlinkt: MKW, kiddikram, meitlisache, SeasonalSewing

Freitag, 7. November 2014

DANKE

Heute möchte ich ein ganz großes

 
J   DANKE   J
 

loswerden!

1.

Zum einen möchte ich mich - auch im Namen von Julia - bei EUCH bedanken für eure Treue, eure vielen tollen Kommentare und auch Mails. Auch wenn wir vielleicht nicht immer gleich dazu kommen, alle Kommentare zu beantworten, so lesen wir jeden einzelnen und freuen uns immer riesig über eure Meinungen!


2.

Ein Herzlich Willkommen an alle unsere neuen Leser!
Wir freuen uns, dass ihr hergefunden habt und auch bleiben wollt!
 
Ihr gebt uns damit das Gefühl, hier keine Selbstgespräche zu führen!
Das ist toll! J
 
Und dann möchte ich mich bei zwei Bloggerinnen noch ganz besonders bedanken. In der letzten Woche erreichten mich zwei liebevoll zusammengestellte Überraschungspäckchen.
 
3.
 
Als erstes traf hier ein Päckchen von der lieben Annie mit "gruseligen Grüßen" ein. Annie näht nicht nur, sondern zeigt regelmäßig auf ihrem Blog "Annies DIY" auch ihre Häkelarbeiten, die ich echt beeindruckend finde. Häkeln steht ja noch immer auf meiner "To-Learn-Liste" .... aber momentan fehlt mir einfach die Zeit und Muße, mich da reinzufuchsen. Umso mehr habe ich mich dann darüber gefreut, dass die liebe Annie an mich gedacht und mir ein Paar Pulswärmer und einen kleinen Kürbis gehäkelt hat.  J
Für meine Kinder hat Annie ebenfalls etwas in das Päckchen gelegt... worauf die Beiden sich auch geradezu stürzten.
 



Die Pulswärmer kann ich unheimlich gut gebrauchen, da ich morgens immer mit dem Rad meine Lütte in die Kita bringe... das ist echt kalt und ich habe schon oft darüber nachgedacht, die Handschuhe rauszuholen.

Liebe Annie! Ich sage noch einmal ganz lieben Dank für die tollen Geschenke und die Überraschung!

4.

Am Dienstag erreichte mich dann noch ein weiteres Überraschungspäckchen von meiner Bloggerfreundin Janin. Sie näht unheimlich gerne kleine Nadelkissen und hat davon auch schon einige an liebe Bloggerinnen verschenkt. In einer kleinen aber feinen "Insta-Selbsthilfegruppe-Runde" riet ich ihr, einfach jedem noch ein zweites Kissen zu gönnen, da man davon ja eh nie genug haben könnte... Und wie die liebe Janin nun mal ist, nahm sie dankend meinen Rat an und schickte mir dieses unheimlich süße Nadelkissen und etwas "Nervennahrung". J

Ist die Karte nicht niedlich? Wieder etwas für meine "Näh-Blogger-Gedächtniswand" :-)


Liebe Janin! Ich danke dir von Herzen! Endlich muss ich mein heiß geliebtes Nadelkissen nicht mehr vom Nähplatz überall mit hinnehmen! Vielen lieben Dank für dieses süße Pieksding! Es wird - wie du ja schon gesehen hast - eifrig benutzt.

5.

Einen weiteren Grund, Danke zu sagen habe ich noch. Die liebe Maria von Mialuna hat mich in Ihr Probenähteam für die derzeit in Entwicklung befindliche Outdoorhose aufgenommen. Ihr dürft gespannt sein, was sie sich da Tolles für unsere Kids ausgedacht hat. Darüber freue ich mich ganz besonders. Ganz lieben Dank, Maria, dass ich dabei sein darf!

So, wer bis hier durchgehalten hat *kaffeereich*, der wird jetzt noch einmal belohnt. Nämlich mit der Info oder aber auch Erinnerung an die tolle Verlosung von Julia. Bis heute 20:00 Uhr könnt ihr noch in ihren Lostopf hüpfen für ein
 E-Book "Männerkragenhoodie" von Selbermacher-123.

Viel Glück!


JANuAry



verlinkt: Freutag #76, H54F #11(1)

Dienstag, 4. November 2014

Halloween Nachlese

In diesem Jahr habe ich meinen Kindern etwas für den schaurig-schrecklichen Halloween-Tag genäht. Eigentlich bin ich nicht so ein großer Fan, erkenne ich doch die Sinnmäßigkeit des Tages noch nicht so recht. Aber die Kinder "gehen da so mit", es wird ihnen in Schule, Kita und Freundeskreis ja ordentlich vorgemacht. Also hat die liebe Mami in diesem Jahr für das Tochterkind (da sie ja noch nicht mitgehen kann) zwei kleine Kissen genäht

 


und dem Sohnemann und seinen beiden besten Freunden jeweils eine Süßigkeitensammeltasche nach dem tollen Freebook von Frau Scheiner. Darauf kamen noch die Namen der Jungs (die ich hier aber mal unkenntlich gemacht habe).




Die Kids waren überglücklich... und weil der 31. Oktober in Mecklenburg-Vorpommern ein Feiertag ist und sich bei dem Schmuddelwetter sowas von zum Basteln mit den Kindern geeignet hat, wurden kurzerhand noch prima trick-or-treat-Tüten nach der ebenfalls kostenlosen Bastelanleitung von titatoni gedruckt, ausgeschnitten, geklebt und gefüllt.




Ach, fast hätte ich es vergessen... Auf die Schnelle bekam der Sohnemann noch ein Mützen/Loop-Set zum Wenden aus dem wunderschönen LovelyBat-Jersey...



Was tut man nicht alles für ein Kinderlachen? Und wie habt Ihr Halloween verbracht?

JANuAry


Schnitte: Spooky-Kissen und Kürbis-Kissen und Geistertasche von Kinderleicht&Schön/CherryPicking/Frau Scheiner, FamilyBeanie von Kid5, Loop nach eigenem Schnitt, Trick-or-Treat-Tüten von titatoni
Stoffe: schwarze, weiße, orangefarbene Webware von Stoff & Stil, Lovely Bat von CherryPicking/Swafing
verlinkt: Halloween-Spezial, Creadienstag, Kiddikram, Teens*Point, Made4Boys, Nähfrosch, Plotterliebe, TT-Taschen und Täschchen, Sternenliebe bei Ina

Montag, 3. November 2014

Sterne gehen doch immer...

Mein Sohn ist über den Sommer wahnsinnig gewachsen und ihm passen so gut wie gar keine Langarmshirts mehr aus der vergangenen Saison. Daher musste Neues her, doch immer nach dem gleichen Schnitt zu nähen finde ich auch recht langweilig. Ich habe mir eine ältere Ottobre geschnappt und einen Schnitt für größere Jungs rausgesucht, der zum einen geteilte Raglan-Ärmel hat und weiterhin eine recht interessante Ausschnittlösung aufweist.

Mutig - und leider ohne vorher noch einmal am Kind nachzumessen - wurde der Stoff zugeschnitten und das Shirt genäht (hach mit der neuen Ovi geht das aber auch echt fixer). Die erste Anprobe war dann eher ernüchternd. Die Ärmel waren viiiiieeeel zu lang und auch viiiieeeel zu weit. Och nö! :-(  Also hing das Teil dann erst einmal eine Woche in meiner Nähecke auf einem Bügel und wartete auf Vollendung. Nun habe ich beherzt die Ärmel an der Unterseite schmaler gemacht und auf Länge gebracht. Dem Sohn gefällt´s.




Ärmel und Bauchsaum habe ich mit einem sogenannten falschen Bündchen gemacht. Das wollte ich schon immer mal ausprobieren. Und wenn man erst einmal den Dreh raushat, geht das wirklich ganz schnell. Leider ist mir der Ausschnitt nicht ganz geglückt. Wenn ich den Schnitt noch einmal nähen sollte, würde ich diesen Teil lieber wieder mit der Nähmaschine nähen.

Gestern hat eine liebe Freundin ihren Geburtstag nachgefeiert und - auch der Kinder zu Liebe - zum Bowlen eingeladen. Da passte dieses superbequeme Shirt 1A und der junge Mann musste sich nicht in ein Hemd zwängen. :-)


Heute geht's aber wieder zur Schule und auch dort trägt mein Sohn am Liebsten einfache Langarmshirts oder Hoodies... ich muss also noch ein paar mehr nähen.
 
Habt einen wunderschönen Montag!
 
JANuAry
 
 
Schnitt: Billy (Nr. 37) aus der Ottobre Fashion Kids 4/2010
Stoffe: Jersey vom Stoffmarkt HRO/HH